Clanintern Clanintern Clanintern

Forum

ffentliche Foren
FORUM: Medien THEMA: Superman Reboot
AUTOR BEITRAG
|01|

RANG Deckschrubber

#31 - 13.10 17:09

firefly
El Mariachi - ~~Chilihead~~

RANG Deckschrubber

#32 - 13.10 17:13

also flashforward war schon eine enttäuschung. die ersten 2-3 folgen waren spannend, danach ging einfach nichts mehr vorran. die idee war gut, die umsetzung leider nicht.

smallville hat mich nie interessiert, war mir zu sehr auf junges publikum getrimmt.

der neue superman hat ein budget von 250 mill. dollar bekommen und soll im dez. 2012 in den staaten erscheinen.
Species0001 *Kein Post ohne :ugly:!!!*

RANG Lord of Clanintern

#33 - 13.10 21:41

Ich weiß nicht, ob du die Serie (FF) bis zum Ende weiter verfolgt hast, aber die wurde mMn in den letzten Folgen wieder richtig gut und spannend.
El Mariachi - ~~Chilihead~~

RANG Deckschrubber

#34 - 14.10 04:26

ne eben nicht, hab nach paar folgen aufgehört weil ja nichts vorwärtsging.
|01|

RANG Deckschrubber

#35 - 14.10 06:00

es gibt soviele serien, wo die serie eigentlich erst ab staffel 3 oder 4 anfaengt gut zu werden.
TNT

RANG Deckschrubber

#36 - 15.10 15:05

lol was? ich kenne nicht eine. ab der 3. staffel werden storys meistens so vercliffhangert, daß sie vorne und hinten nie wieder einen sinn ergeben werden.

selbst bei abgeschlossenen episoden leidet man ja immer noch unter dem zwang der charakterentwicklung. man muss den protagonisten einfach weiterentwickeln lassen, weil es die zuschauer langweilt. allerdings fehlt dann jedesmal die dramatische überspitzung der katastrophe, weil man ohne den protagonisten die serie nicht weitererzählen kann (dr. house z.b.). weil man sich aber doch ab und an so eine katastrophe herbeiwünscht, werden die protagonisten dann einfach am anfang der nächsten staffel mit unzureichenden erklärungen von den toten erweckt.(zu beobachten in jeder mystery-serie)

serien, wo man auf die charakterentwicklungen verzichten kann sind dann auch meistens krimis. columbo ist ein sehr gutes beispiel, wie man es aufziehen kann.

diejenigen, die lost gesehen haben, werden wissen wie man es nicht macht.
Species0001 *Kein Post ohne :ugly:!!!*

RANG Lord of Clanintern

#37 - 15.10 16:13

An Lost fand ich alles genial...bis auf das Ende...
El Mariachi - ~~Chilihead~~

RANG Deckschrubber

#38 - 17.10 05:58

es gibt eine neue news zu superman:

Der Film wird sich, laut worstpreviews.com vor allem auf die Jahre konzentrieren, in denen Clark Kent als Journalist du die Welt reist und noch vor der Entscheidung steht, ob er die Rolle des Superman annehmen will.

Dabei möchte man sich anscheinend an einer ganz neuen Geschichte versuchen. In einem Interview mit Filmsactu teilte Zack Snyder mit: "Der Film wird sich auf die frühen Tage von Superman fokussieren, also wird es keine Verbindungen zu bisherigen Filmen geben. Es ist kein Remake. Ich darf noch nicht über das Drehbuch reden, aber ich kann euch versichern, dass es einen neuen Superman geben wird. Dieser wird auf keinem speziellen Comic-Band basieren."

quote
Species0001 *Kein Post ohne :ugly:!!!*

RANG Lord of Clanintern

#39 - 17.10 14:29

Superman + Venom = Profit!
|01|

RANG Deckschrubber

#40 - 18.10 06:16

mich würd mal eure marvel/DC Rangliste interessieren,

weil wenn ich mir alle so angucke, landet superman bei mir irgendwie ziemlich weit unten. (batman,spiderman, auch wenn die filme scheisse sind ich fänd sogar Hulk vor Superman) von daher ist Superman nicht so mein Fall

Batman
Spiderman
Ironman
X-Man
Hulk
...
.
.
Meteorman
Superman
TNT

RANG Deckschrubber

#41 - 18.10 13:45

wer ist denn x-man?

naja wüßte jetzt keine rangliste aufzustellen, aber superman ist auf jeden fall einer der langweiligsten superhelden. ist ja nicht umsonst bei drawn together so oft verarscht worden.

An Lost fand ich alles genial...bis auf das Ende...

quote of Species0001 *Kein Post ohne :ugly:!!!*

wieviel ironie ist da jetzt bei?
Zood!

RANG The chosen one

#42 - 18.10 20:24

Mitte der 1990er, nach dem Ende des Comic-Booms, wurden einige weitere X-Nebenserien gestartet, unter anderem Generation X (mit jungen Mutanten la New Mutants), X-Man (die Geschichte eines berlebenden der Age of Apocalypse) und weitere Soloserien bekannter Mutanten wie Cable, Gambit, Bishop und Deadpool, einem Sldner und Gegner von X-Force.

quote


Superman finde ich sehr spannend; man darf nur nicht so dumm sein, nur die Oberflche zu betrachten
Und die erste wissenschaftliche Arbeit die ich in meinem Leben geschrieben habe, hatte immerhin Superman zum Thema (2+ btw.)
Species0001 *Kein Post ohne :ugly:!!!*

RANG Lord of Clanintern

#43 - 18.10 22:18

An Lost fand ich alles genial...bis auf das Ende...

quote of Species0001 *Kein Post ohne :ugly:!!!*

wieviel ironie ist da jetzt bei?

quote of TNT

Ich meine es so, wie ichs geschrieben habe...


Superman finde ich sehr spannend; man darf nur nicht so dumm sein, nur die Oberfläche zu betrachten
Und die erste wissenschaftliche Arbeit die ich in meinem Leben geschrieben habe, hatte immerhin Superman zum Thema (2+ btw.)

quote of Zood!


Ich musste spontan an Kill Bill 2 denken. ^^ (Superman ist sein wahres Ich und Clark Kent die Maskerade)
Was haben eigentlich immer alle gegen Superman? Ich mag ihn auch.
Vielleicht ist er den meisten zu stark und gut. Aber Superman erscheint ja nur auf den ersten Blick imba.
Naja, ich habe nicht vor jetzt ne wissenschaftliche Abhandliung über ihn zu verfassen, von daher belasse ich es dabei.
TNT

RANG Deckschrubber

#44 - 19.10 13:51

naja was soll man zur oberflächlichen betrachtung von superman sagen? ich kenne nur die filme und die schwulen serien und dort wird superman nunmal sehr oberflächlich gezeigt.

wobei mir richtig tiefgründige superhelden sowieso nicht einfallen.
|01|

RANG Deckschrubber

#45 - 19.10 18:26

condorman !
TNT

RANG Deckschrubber

#46 - 20.10 14:51

kenn ich nicht und herr internet sagt es sei eine parodie, also nicht gerade tiefgründig.
|01|

RANG Deckschrubber

#47 - 20.10 17:00

na batman ist schon sehr tiefgründig zumal jede verfilmung ne andere art von tiefgruendig hat, ok ausser die comicverfilmungen ab teil III.

Ironman wenn es richtung alkoholprobleme etc geht ...

spiderman ...

der rest naja. Watchman ist wohl eher ne how to do story
TNT

RANG Deckschrubber

#48 - 21.10 13:53

watchmen war mir zu pseudointelligent. das bemühen war zwar da, aber zum ende hin wurde es trotzdem wieder klischeehaft. die charaktere waren zu sprunghaft, vorallem dieser blaue doktor hatte später eine absurde motivation.

spiderman war in den comics sicher besser als in den filmen, wo es auch nur drum ging, daß ein dummer nerd seiner traumfrau hinterherhechelt. in jedem film wird sie am ende vom bösewicht entführt und peter muss sie retten. das ist einfach nur lächerlich. dazu noch diese furchtbare schauspielerei...

ironman kann man sicher mit einem augenzwinkern betrachten, der nimmt sich ja auch nicht ganz ernst.

batman ist auch bei spiderman angesiedelt, zumindest batman selber. die nebenfiguren sind da schon um einiges besser. commissioner gordon ist sehr gut interpretiert und der letzte joker sowieso. das ist doch mal ein bösewicht, der wirklich fern von sämtlichen konventionen ist. selbst seine persönlichkeit wird nicht dadurch erklärt, daß ihm als kleines kind irgendwas schlimmes widerfahren ist.
batman hingegen wirkt auch mit christian bale genauso steif, wie in den vorherigen filmen. egal ob catwoman stirbt oder rachel, irgendwie geht dem das alles relativ am arsch vorbei. zumindest wenn er in der rolle des bruce wayne ist müsste er doch eigentlich viel mehr gefühle zeigen. batman ist mir zu unmenschlich.
|01|

RANG Deckschrubber

#49 - 21.10 17:55

watchman ist eigentlich sehr gut wenn man die story dahinter sieht, gerade rohrschach und blake, der wiki artikel dazu erklärt es sehr gut (blake merkt er kann nichts ändern als macht das beste daraus, der "blaue" soll vermitteln das wenn ein superheld alles kann, warum solle er der menscheit helfen ? ist dochz langweilig ... und das ende sagt sozusagen "wenn man weiss was zu tun ist, wie weit geht die legimation" . Die Schattenseite eines Heldentums.

bei ironman wie gesagt wenn die nächsten verfilumngen richtung alkoholproblem usw gehen könnts was werden.

spiderman geb ich dir recht, nimm ich zurück, die letzten beiden warn tussenfilme.

batman ja und nein, bale hat schon das potenzial mehr batman als charakterdarsteller zu interpreieren als ein val kilmer oder george clooney, was er im ersten teil auch gut gemacht.
Batman ist halt gefühlskalt zum schluss aber ansonsten hat er am meisten potenzial von allen.
TNT

RANG Deckschrubber

#50 - 22.10 13:14

batman ja, aber bruce wayne sollte es eigentlich nicht sein.

spiderman fand ich eigentlich eher 1&3 so tuntig. der 2. teil ging ja eigentlich noch.


zu watchmen: es ist verständlich für einen allmächtigen den sinn zu hinterfragen, nur warum ist dieser blaue trottel nicht vorher darauf gekommen? dieser wandel von einem menschenhelfer zu einem apathen wird überhaupt nicht erklärt. aber genau das muss ein film liefern.

das märtyrer motiv am ende ist auch nichts wirklich neues, sowas gab es schon im antiken theater. der held nimmt die schuld auf sich, um der menschheit zu helfen. warum sich dr. manhattan dann plötzlich doch dazu entschliesst sich in die menschengeschicke einzumischen und rorschach tötet ist mir schleierhaft. genauso wenig warum rorschach die logik von adrian veidt nicht kapiert. so kompliziert ist das doch nicht.
selbst bei code geass hat mir die darstellung dieses motivs weitaus besser gefallen.